Analyse - Beratung - Planung - Verkauf - Herstellerneutral

Brand im Kompressorenraum

brand

Durch einen Kurzschluss in einer Unterverteilung entstand ein Brand im Kompressorenraum eines mittelständischen Unternehmens aus dem süddeutschen Raum. Dadurch geriet einer der Kompressoren in Brand und ein weiterer Kompressor fiel infolge der auftretenden Überspannung aus. Hierdurch kam die komplette Druckluftversorgung zum Erliegen. Das Unternehmen hatte sich im Jahr 2013 für die energieeffiziente Erneuerung seiner Druckluftversorgung für DRUCKLUFT effizient analytics als Partner entschieden. Wir übernahmen nun das Notfallmanagement, um innerhalb kürzester Zeit die Produktionslinien wieder anfahren zu können.

Mit starken Partnern für alle Eventualitäten gerüstet

Zunächst beschafften wir ein ausreichend dimensioniertes Notstromaggregat und einen leistungsstarken Schraubenkompressor der Serie CSDX von Kaeser mit 90 kW und einer Liefermenge von ca.16 m³/min. Um einen ausreichenden Dieselvorrat für das Stromaggregat zu sichern, wurde ebenfalls eine mobile Tankstelle geliefert. Die komplette Elektroinstallation der Druckluftstation, Druckluftleitungen, Steuerungstechnik und Sensorik wurden erneuert bzw. instandgesetzt. Durch starke Netzwerkpartnerschaften und jahrzehntelange Erfahrung war die Koordinierung von hinzugezogenen Elektro- und Sanitärfirmen, Steuerungstechnikern, einem Druckluftfachbetrieb, einer Sanitärfirma sowie Lieferanten, auch für das betroffene Unternehmen eine in dieser Situation entlastende Maßnahme. Der Normalzustand in der Produktion konnte so zeitnah wiederhergestellt werden. Sachverständige der Versicherung, Spezialisten von Polizei und Feuerwehr, die die Ursache des Brandes zu klären hatten, waren dabei genauso intensiv in die Abläufe einzubeziehen.

  • Ursache: Kurzschluss Kurzschluss in Unterverteilung verursachte Brand im Kompressorenraum
  • Kompressor und Dieselvorrat Mobile Tankstelle und Druckluftkompressor werden geliefert